Medenspielbetrieb

Für weitere Informationen bitte hier klicken.

Spielberichte

Heimspiel gg. TC Schmidgaden der H00

Am 20.06.21 wurde das zweite Saisonspiel der H00 auf der TSC-Anlage ausgetragen.

Leider haben die Herren 00 am Sonntag keinen guten Tag erwischt und somit konnten die Gäste aus Schmidgaden einen 3:6 Sieg mit nach Hause mitnehmen.

Nach den Einzeln lagen die Gäste bereits 2:4 vorne sodass die Kümmersbrucker Herren alle Doppel gewinnen mussten. Leider gelang nur ein Sieg bei den Doppeln.
Die beiden Einzel gewannen Sobetzko Dominik mit 6:0 6:3 und Gres Matthias mit 6:7 6:4 10:8.
Sobetzko D. zeigte im ersten Satz eine souveräne Vorstellung. Hier war durch das perfekte Spiel keine Chance für den Gegner. Im zweiten Satz konnte sich der Kontrahent jedoch besser auf die harten Schläge vom TSC-Akteur einstellen und konnte etwas mithalten. Sobetzko D. ließ sich aber nicht aus der Ruhe bringen und brachte den zweiten Satz auch auf seine Seite.
Gres Matthias mühte sich im ersten Satz in den Tiebreak, welcher mit einem glücklichen Ende für den Schmidgadener endete. Durch zahlreiche Anfeuerungen der Zuschauer ließ sich Gres M. im zweiten Satz nicht hängen und gewann diesen 6:4. Im Matchtiebreak war dann der Heimvorteil zu spüren und somit entschied sich Gres M. nach 5:8 Rückstand 5 Punkte in folge zu machen.
Auch Koller André mühte sich bei extremer Hitze über drei Sätze, da er aber konditionell auf voller Höhe ist war das kein Problem für ihn. Die Nerven behielt Koller A. im Tiebreak des ersten Satzes kühl und gewann diesen überragend. Der zweite Satz ging jedoch leider relativ klar für die Gäste 1:6 aus. In diesem Satz stellte sich der Gästespieler auf das Spiel von Koller A. besser ein. Der Matchtiebreak ging dann mit zittriger Hand an den Schmidgadener, der nur noch auf die Fehler des TSCler hoffte. Nach extrem langen Ballwechseln machte Koller A. durch sein druckvolles Spiel dann doch den ein oder anderen Fehler zu viel (7:10).
Koller Thomas verlor sein Einzel leider in zwei Sätzen (3:6 5:7), wobei er sich den Matchtiebreak redlich verdient hätte, da er im zweiten Satz gegen einen starken Gegner groß aufspielte und diesen dann leider kanpp 5:7 verlor.
Bei Szulimowski Tim ging es nicht nur wegen des Wetters heiß her. Die beiden einhändig spielenden Akteure gaben in Ihren Aufschlagspielen alles und somit entschied in jedem Satz nur ein Break alles. 4:6 4:6 war dann der Endstand. Szulimowski bestach an diesem Tag aber trotzdem durch schön anzusehendes Tennis mit Serve & Volley.
Paulus Gregor stand leider an diesem Tag mit dem falschen Fuß auf und konnte seine grandiose Leistung am vergangen Spieltag nicht nochmals auf den Platz bringen und verlor mit 2:6 2:6.

Nun hing alles an den Doppeln. Kümmersbruck stellte mit Gres M./Koller A., Sobetzko D./Szulimowski T. und Koller T./Paulus G. eigentlich drei starke Doppel auf. Letztendlich reichte es aber nur zu einem souveränen 6:1 6:1 Sieg bei Sobetzko D./Szulimowski T., welche in kürzester Zeit die Gäste vom Platz fegten.
Gres M. und Koller A. hatten ein starkes Doppel gegen sich. Anfangs wurden alle Aufschlagspiele gewonnen, jedoch musste dann Gres M. nach einem Sturz eine Verletzungspause einlegen und konnte nicht mehr voll aufspielen. Gekonnt nutzten die Gäste die Schwäche aus. Koller A. konnte durch seine herausragende Konter- und Laufleistung dieses Defizit nicht kompensieren und somit gingen beide Sätze 2:6 aus.

Somit stand dann leider schlussendlich ein 3:6 für die Gäste aus Schmidgaden am Spielberichtsbogen.


Heimspiel gg. TC Etzenricht der H00

Das erste Saisonspiel der H00 wurde am 13.06.21 gegen den TC Etzenricht ausgetragen.

Die Herren des TSC Kümmersbruck traten höchst motiviert in ihrem ersten Saisonspiel an. Leider konnten sie die Euphorie nicht komplett auf den roten Sand bringen und verloren ihr erstes Spiel in der Saison 2021 knapp mit 4:5.

Von den Einzeln ergatterte sich jedes Team drei Siege, wobei hier drei Matches über drei Sätze gingen. Somit stand hier ein zwischenzeitliches Unentschieden mit 3:3 zu Buche.
Für Kümmersbruck gewannen Sobetzko Dominik, Koller André und Paulus Gregor, welcher sein erstes Match für den TSC absolvierte.
Sobetzko Dominik siegte mit herausragenden Winnern relativ klar mit 6:2 6:2.
Koller André kämpfte sich ebenso wie Paulus Gregor über drei Sätze zum Sieg (Koller A. 4:6 6:1 10:7; Paulus G. 6:2 3:6 10:8).
Gres Matthias musste sich mit seiner aktuell schlechten Form 3:6 2:6 geschlagen geben.
Hummel Markus verlor denkbar knapp in drei Sätzen, obwohl er im ersten Satz loslegte wie die Feuerwehr. (6:0 4:6 8:10).
Die zweite Premiere an diesem Tag feierte Borowski Thomas, welcher ebenso wie Paulus Gregor sein erstes Spiel für den TSC bestritt. Leider gelang ihm sein erster Sieg an Position sechs nicht und zog trotz guter Leistung mit 4:6 0:6 den Kürzeren.

Die Herren 00 versuchten somit nach 3:3 in den Einzeln bestmöglich aufzustellen um den verdienten Sieg einzufahren. Bei den Doppeln mussten sie jedoch zwei Doppel abgeben und verloren somit extrem knapp gesamt mit 4:5.
Das einzige Gewinnerdoppel war an diesem Tag die beiden stark spielenden Paulus G. und Koller A. Die beiden ließen nach Verlust des ersten Satzes mit 5:7 nicht locker und holten sich den zweiten Satz verdient mit 6:4. Im Matchtiebreak hatte das Duo das deutlich stabilere Nervenkostüm und gewannen diesen mit 10:7.
Gres M. und Hummel M. mussten sich im 1er Doppel mit 5:7 2:6 geschlagen geben.
Koller Thomas ersetzte beim Doppel unseren Debütanten Borowski Thomas. Jedoch konnten Koller T. und Sobetzko D. gegen ein extrem gutes Doppel nichts ausrichten und spielten ihr Match 1:6 2:6.


Heimspiel gg. 1. TC Regensburg III der H30

Das erste Saisonspiel der H30 wurde am 12.06.21 gegen den 1. TC Regensburg III ausgetragen.

Die vier Einzel wurden fair auf beide Teams verteilt. Nach den Einzeln stand es also 2:2.
Für den TSC gewannen durch eine konzentrierte Leistung Hummel Markus (7:5 6:2) und Knorr Werner (6:3 6:4). Koller Thomas musste sich leider in sehr engen drei Sätzen geschlagen geben (6:3 6:7 7:10). Kestel Oliver erwischte leider einen sehr spielstarken Gegner, der normalerweise deutlich weiter vorne platziert werden müsste. Er hielt aber trotz des klaren Endstands von 2:6 2:6 kämpferisch extrem gut dagegen.

Bei den Doppel zückten die H30 des TSC Kümmersbruck eines ihrer vielen Asse im Ärmel und ließen Gres Matthias als Ersatz für Kestel Oliver starten. Der Tausch war aber eigentlich fast nicht nötig, da Kestel Oliver trotz seiner Niederlage in bestechender Form war.
Das 1er Doppel bestritten somit Hummel Markus und Gres Matthias. Die beiden verloren leider den ersten Satz sehr knapp mit 5:7, ließen sich aber nicht unter kriegen und spielten im zweiten Satz ihre Stärken aus, welchen die beiden dann mit 6:3 gewannen. Der dritte Satz war dann ein Nervenkitzel, jedoch mit besseren Ende für die TSC-Herren (10:7).
Das 2er Doppel gewannen Koller Thomas und Knorr Werner nicht weniger eng in zwei Sätzen mit 7:5 7:5. Bei diesem Spiel sah man, wie ein langjähriges eingespieltes Doppel funktioniert.

Somit hatten die H30 einen erfolgreichen Start in die Saison 2021.